Papierschlämme

Papierschlämme fallen bei der Papierherstellung aus Zellstoff und der Aufbereitung von Altpapier an.

Papierschlämme können direkt ab einem Heizwert von ca. 4,5 MJ/kg energetisch genutzt werden. Bei Vorhandensein von Störstoffen bei der Brennstoffaufbereitung muss das Eingangsmaterial auf eine Kantenlänge von  < 250 mm zerkleinert werden. Die derzeitige Entsorgung der Papierschlämme erfolgt meist kostenintensiv in einer externen thermischen Entsorgung.

Alternativ hierzu können bei  vorhandenem Energiebedarf die Papierschlämme dezentral vor Ort in kleinen bis mittelgroßen Wirbelschichtanlagen energetisch genutzt werden.  Durch Erzeugung von Wärme bzw. Strom für den Eigenbedarf können sich diese Kleinanlagen wirtschaftlich sehr gut darstellen.

Mit einer dezentralen Waste To Energy-Anlage  lassen sich mit den vor Ort anfallenden Papierschlämmen und Produktionsrückständen mehrere Synergieeffekte gleichzeitig erzielen:

  • Stromerzeugung auch für den Eigenverbrauch
  • Wärmeerzeugung auch für den Eigenverbrauch
  • Entsorgungskostenersparnis durch energetische Nutzung
    ==> Kostenstabilität    =      3 fache Ersparnis

Kontaktieren Sie uns! Wir analysieren Ihre individuelle Situation gemeinsam mit Ihnen und beraten Sie gerne.