Wasserreycling / Zero Liquid Discharge (ZLD)

Zur Reduktion der Frischwasserkosten kann anfallendes Abwasser für eine Wiederverwendung aufbereitet werden. Das spart auch Wärmeenergie und ggf. Enthärtungschemikalien ein. Eine Abstimmung der zu erreichenden Wasserqualität auf fabrikinterne Prozesse vermeidet eine unnötig hohe Reinigungsleistung: wasserintensive Prozesse sind häufig anspruchsarm, z.B. Vorreinigung von angelieferten Gebinden. Selbstverständlich sind auch hohe Prozesswasserqualitäten und eine komplette Kreislaufschließung (Zero Liquid Discharge / ZLD) möglich.

WEHRLE kombiniert verschiedene Technologien zur Erreichung der gewünschten Prozesswasserqualität(en) – als Stand-Alone-Lösung zur direkten Behandlung von Abwasser oder als Upgrade einer bestehenden Abwasserbehandlungsanlage.

Beispiel: wirtschaftliche Wasserwiederverwendung in unterschiedlichen Qualitätsstufen bei einer Wäscherei

Mit WEHRLE können Sie die passende Lösung wählen:

  • Fokus auf die gewünschte Prozesswasserqualität
  • Fokus auf Minimierung der Reststoff-/Konzentratmenge (ZLD - Zero Liquid Discharge)
  • Fokus auf die Wirtschaftlichkeit der Wasserversorgung (im rechnerischen Vergleich zur Frischwasserversorgung)
  • Fokus auf Unabhängigkeit in der Wasserversorgung