01.05.2015
Umwelttechnik

Industrielle Wasserkreislaufschließung – L'ORÉAL vertraut auch beim zweiten Projekt auf WEHRLE

 

L'ORÉAL, Weltmarktführer in den Bereichen Kosmetikindustrie und Körperpflegeprodukte, hat WEHRLE mit der schlüsselfertigen Lieferung einer Wasserbehandlungsanlage zur Wiederverwertung des Abwassers seiner Produktionsstätte in Burgos mittels Einsatz von Membranen beauftragt.

Der L'ORÉAL-Konzern mit über 77.500 Mitarbeitern in 130 Ländern und einer umfangreichen Produktpalette an Schönheits- und Pflegeprodukten betreibt eine seiner größten Produktionsstätten im Industriegebiet von Villalonquéjar (Burgos, Spanien). Als einen weiteren Schritt in seinem entschlossenem Einsatz für den Umweltschutz hat das Unternehmen L'ORÉAL in seinem Werk in Burgos ein Projekt zur Wiederverwertung des Ablaufs seiner Abwasserbehandlungsanlage eingeführt und will so den momentanen Wasserverbrauch aus dem Versorgungsnetz deutlich reduzieren.

Das von WEHRLE angebotene Wiederverwertungskonzept basiert auf einem Verfahren mit Membranen; es fügt sich perfekt in den bereits bestehenden Behandlungsprozess ein und besticht vor allem durch sein kompaktes Design, die hohe Qualität des produzierten wiederverwerteten Wassers sowie eine hohe Energieeffizienz. Hervorzuheben ist ebenfalls das umfangreiche Kontrollanalyse-System, das eine doppelte Messung der Schlüsselparameter des Verfahrens, sowohl im Ablauf der Anlage als auch am Punkt der Wiederverwertung, beinhaltet. Auf diese Weise ist jederzeit sicherstellt, dass die von L'ORÉAL geforderten anspruchsvollen Qualitätsparameter des wiederzuverwendenden Wassers eingehalten werden.

Der Ablauf der bestehenden Abwasserbehandlungsanlage wird in die Wiederverwertungsanlage geleitet, wo eine Vorbehandlung mittels Sandfiltration erfolgt. Hierdurch wird sichergestellt, dass suspendierte Feststoffe zurückgehalten werden und nicht in die Membranstufe gelangen. Das in den Membranen erzeugte Permeat wird in einem Behälter gesammelt, wo es vor seiner Wiederverwertung einem Desinfektionsprozess unterzogen wird.

Die von WEHRLE geplante und gebaute Wiederverwertungsanlage wird als kompakte Containeranlage geliefert und wird mit der neuesten Geräte-, Prozesskontroll- und Automatisierungstechnologie ausgestattet sein.

Nachdem zuvor bereits der Auftrag zur Lieferung einer Abwasserbehandlungs- und Wiederverwertungsanlage für das L'ORÉAL-Werk in Karlsruhe (Deutschland) gewonnen werden konnte, ist dies das zweite Projekt in diesem Jahr, in dem WEHRLE mit dem L'ORÉAL-Konzern zusammenarbeitet.

Die Inbetriebnahme der Anlage ist für das zweite Halbjahr 2015 geplant.

Mai 2015
Autoren: Arcadio Fernández / Pablo García