08.05.2014
Umwelttechnik

WEHRLE baut weitere MBA-Abwasserreinigungsanlage bei Barcelona

 

Im Frühjahr 2010 erhielt die WEHRLE Umwelt GmbH den Auftrag für Planung, Bau und Inbetriebnahme einer Abwasserreinigungsanlage in Mataró (nahe Barcleona, Spanien). Auftraggeber ist die TEM-UTE Constructora, eine Arbeitsgemeinschaft um die Firma Sufi. Mit der Beauftragung dieser Anlage, der dritten alleine im Großraum Barcelona, kann WEHRLE seine Vorreiterstellung im Bau von MBA-Abwasserbehandlungsanlagen weiter ausbauen.

Die Abfallbehandlungsanlage in Mataró (Centro Integral de Valorización de residuos del Maresme) ist für eine Kapazität von 277.300 t/a ausgelegt; das in diesem Prozess anfallende hochbelastete Abwasser wird in der zu errichtenden WEHRLE-Anlage behandelt. Das WEHRLE-Konzept sieht ein mehrstufiges Reinigungsverfahren vor. Vorrangiges Ziel ist hier die Wiederverwendung des gereinigten Abwassers im Vergärungsprozess; das nicht zur Wiederverwendung benötigte Abwasser wird so weit gereinigt, dass es Einleitqualität hat.

Zentrales Element des WEHRLE-Behandlungskonzeptes ist ein Membranbioreaktor mit externen Membranen nach dem Biomembrat®-Verfahren. Dieser wird für einen Abwasserstrom von 180m³/d und eine CSB-Konzentration von ca. 10.000 mg/l bemessen, der Ammoniumstickstoff liegt im Zulauf bei 1800 mg/L, die Leitfähigkeit bei 16.000µS/cm.
Die Inbetriebnahme ist für den März 2011 geplant.

Autor: Dr.-Ing. Torben Blume