01.09.2014
Umwelttechnik

WEHRLE erweitert die Vertriebsaktivitäten in der Türkei

Die Türkei ist ein wichtiger Zukunftsmarkt für die WEHRLE Umwelt GmbH (WUG). Speziell im Kerngeschäft der WUG, dem Engineering und Bau von Anlagen zur Behandlung von Sickerwasser aus Abfalldeponien, werden viele neue Projekte in der Türkei erwartet.

Die von der WUG für die Sickerwasserbehandlung eingesetzte Technologie ist seit über 20 Jahren der Membran-Bioreaktor (MBR). Mit dem MBR werden die Verunreinigungen des Sickerwassers zum größten Teil durch Mikroorganismen eliminiert. Der abschließende Membranfilter muss nur noch einen kleinen Anteil an Verschmutzung zurückhalten, was die Wartungshäufigkeit der Anlage und die Kosten deutlich senkt. Der MBR ist die sicherste und zuverlässigste Technologie für die Behandlung komplexer Abwässer, und wurde durch die WUG bereits in über 220 Anlagen weltweit eingesetzt - auch zur Behandlung von Produktionsabwässern aus der Industrie bzw. zum Recycling von Prozesswasser – beides ebenfalls stark wachsende Applikationen in der Türkei.

Als Partner zur Vermarktung und zum Bau und ggf. Betrieb solcher Anlagen in der Türkei bat sich die 1986 gegründete Firma GEZER Endüstri İnşaat Sanayi ve Ticaret A.Ş. aus Gebze/Kocaeli an. GEZER Industry ist ein bekannter Anbieter für die Planung und den Bau von Industrieanlagen und Umwelttechnologien und hat bereits mehrere Anlagen zur Behandlung von industriellen und sanitären Abwässern sowie Abfalldeponien gebaut. Der bediente Markt erstreckt sich über die Türkei hinaus in Länder Südosteuropas und den Mittleren Osten. GEZER legt einen besonderen Wert auf Qualität, gute Beratung und Zuverlässigkeit, und stellt damit den idealen Partner für die WUG dar. Die Zusammenarbeit mit der WUG ist eine konsequente Weiterentwicklung des Leistungsspektrums, erschließt GEZER neue Applikationen und erhöht den technologischen Vorsprung gegenüber dem Wettbewerb.

Am 4.12.2013 wurde nun der Kooperationsvertrag zwischen der WUG und GEZER von den Geschäftsführern beider Firmen, Hr. Hüseyin Gezer und Hr. Erwin Mühle, unterzeichnet.

Autor: Robert Körner