08.04.2014
Umwelttechnik

WEHRLE plant MBR für die Sickerwasserbehandlung der Mülldeponie in Shanghai

Die Stadt Shanghai hat weltweit eine der größten Mülldeponien für kommunalen Abfall - die Deponie von Laogang. Auf 341 Hektar werden täglich 8000 Tonnen Müll abgeladen. Die Gesamtkapazität von Laogang beträgt ungefähr 80.000.000 m³. Die Deponie wird von Veolia-ES in Zusammenarbeit mit MSW Laogang betrieben.

Der unbehandelte Abfall erzeugt in der Trockenzeit rund 950 m³ Sickerwasser pro Tag, das behandelt werden muss. In der Regenzeit muss die Anlage eine Wassermenge von 2000 m3/d verarbeiten können.

Die WEHRLE Environmental Technology Ltd., Changzhou, erhielt den Auftrag für die Installation und die Inbetriebnahme der Sickerwasserbehandlungsanlage nach dem MBR-Verfahren. Die WEHRLE Umwelt GmbH in Emmendingen wurde mit der Planung für die MBR-Anlage sowie der Lieferung der Membranen und des speziell von WEHRLE verwendeten Ejektor-Belüftungssystems beauftragt.

Das zu behandelnde Sickerwasser ist sehr hoch belastet und kann in diesem Fall Konzentrationen von 32.000 mg/l CSB, 2.800 mg/l Ammonium-N und mit 2000 mg/l einen hohen Anteil an suspendierten Feststoffen aufweisen. Das Wasser wird mit Hilfe eines selbstreinigenden Rotationssiebes zur Feststoffabscheidung und dam anschliessenden Membranbioreaktor von WEHRLE aufbereitet. Der Ablauf der Sickerwasserreinigungsanlage muss die Grenzwerte von 1000 mg/l CSB, 150 mg/l Ammonium-N und 400 mg/l TSS einhalten. Das vorbehandelte Sickerwasser wird dann, unter Einhaltung der chinesischen Ablaufanforderung „Standard 3" indirekt zur kommunalen Kläranlage abgeleitet.

Mit diesem Auftrag zeigt WEHRLE wieder einmal ihre starke Position im Bereich Sickerwasserbehandlung auf dem chinesischen Markt.

WEHRLE Umwelt GmbH in Emmendingen
Autor / Quelle: Dr. Miriam Weissroth