02.09.2014
Umwelttechnik

WEHRLE und ihr neuer Partner „Interregional Energy Company" gehen Kooperation für den russischen Markt ein

Mit der Firma „Interregional Energy Company" (IEC) aus Minsk, Weißrussland, hat WEHRLE einen geeigneten Vertriebspartner für den russischen und weißrussischen Markt gefunden und unterzeichnete im März dieses Jahres einen Kooperationsvertrag.

Der erste Kontakt entstand 2013 auf der WasteTech-Messe in Moskau. Dort hatte der stellvertretende Direktor, Vitaly Trifonov, zuständig für die Abteilung Abwasserreinigung bei IEC, nach einer Firma gesucht, die auf dem Gebiet der industriellen Abwasserbehandlung aktiv ist und umfangreiche Kenntnisse vorweisen kann.

IEC, Tochterunternehmen der namhaften TES DKM Group, ist in dem Bereich Energietechnik tätig, und hat sich auf den Bau von Öl- und Gaskraftwerken spezialisiert. Nun möchte die Firma ihr Leistungsspektrum erweitern und zukünftig auch Technologien und Verfahren zur Abwasserbehandlung für Industrieabwässer anbieten. Durch die eingegangene Kooperation wird IEC von WEHRLEs langjähriger Erfahrung und dem breitgefächerten Know-how auf dem Gebiet der Abwasserreinigung profitieren, wohingegen WEHRLE von IEC durch die lokalen Strukturen vor Ort unterstützt werden soll.

„Wir freuen uns, dass wir mit Interregional Energy Company einen weiteren Kooperationspartner für den osteuropäischen Markt gefunden haben und sind voller Zuversicht, dass sich aufgrund der gemeinsamen Interessen und der damit verbundenen win-win Situation eine fruchtbare Zusammenarbeit entwickelt", so Cornelia Timm, WEHRLEs Area Managerin für Osteuropa.
 

Autorin: E. Golami