17.01.2019
Energietechnik

Starke Nachfrage nach Klärschlammbehandlung von WEHRLE

Beim Verbrennungsspezialisten WEHRLE aus Südbaden, haben im vergangen Jahr 2018 die Anfragen nach Klärschlammverbrennungsanlagen deutlich zugenommen. Zurückzuführen ist das einerseits auf die novellierte Klärschlammverordnung und die dadurch gestiegenen Entsorgungskosten für Klärschlamm, andererseits auf verschiedene informative und erfolgreiche Fachveranstaltungen, an denen sich WEHRLE aktiv beteiligt hat. Eine besonders erwähnenswerte Veranstaltung war die 9. VDI Fachkonferenz zum Thema Klärschlammbehandlung in Nürnberg, die ihrem Publikum eine Plattform zum Austausch aller relevanten Informationen zu diesem äußerst präsenten Thema bot.

Neben den Themen Entwässerung und Trocknung, thermische Klärschlammbehandlung und Phosphorrückgewinnung, gab die Veranstaltung einen weitreichenden Überblick über die Klärschlammentsorgung in Deutschland. Des Weiteren nahm die Veranstaltung Bezug auf die neue Klärschlammverordnung sowie die Probleme und Lösungsansätze in der Umsetzung.

Insbesondere die Klärschlammmonoverbrennung, als Vorstufe zur Phosphorrückgewinnung aus Asche, entwickelt sich zum präferierten Behandlungsverfahren. 

WEHRLE-Projektleiter Christian Eder erläuterte im Rahmen der Veranstaltung die Wirbelschichttechnologie von WEHRLE, die unter der Bezeichnung „K³“ angeboten wird. „K³“steht hierbei für die Merkmale „klein“, „kompakt“ und „komplett“. WEHRLE bietet damit Kunden mit einem geringen Platzangebot und einem Leistungsbereich zwischen 1 und 10 MWth (d.h. ab einer Kläranlagen-größe von ca. 70.000 EWG) eine komplette Anlage für die Klärschlammmonoverbrennung −

 vom Brennstoffeintrag über die Wirbelschichtverbrennung bis zum Kamin − an. Diese Anlagengröße richtet sich gezielt an die durch die Novellierung betroffenen Kläranlagen, die mit einer kleinen, dezentralen Lösung eine deutliche Reduktion der Entsorgungskosten anstreben. Das familiengeführte Unternehmen legt dabei großen Wert auf Verlässlichkeit und langfristige Zusammenarbeit mit den Kunden und Betreibern.