16.01.2019

Mit Schwung ins neue Jahr

Die Wehrle Werk AG blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück und baut Kundenstamm aus.

EMMENDINGEN (BZ). Mit Schwung startet die Wehrle-Werk AG ins neue Jahr. Das Traditionsunternehmen aus Emmendingen blickt auf ein erfolgreiches und ereignisvolles Jahr 2018 zurück. Neben neuen Projekten von Bestandskunden, konnten auch einige interessante Neukunden gewonnen werden.

Zu den über 40 Ländern, in denen Wehrle bereits Anlagen gebaut hat, kamen laut einer Mitteilung des Unternehmens im vergangenen Jahr Indonesien und Georgien als neue Länder hinzu. Doch nicht nur im Bereich Anlagenbau international und Großteilefertigung für regionale Kunden aus dem Maschinen- und Apparatebau verzeichnet das Unternehmen Erfolge – auch die wichtige Dienstleistungssparte mit dem Kesselservice wächst auf hohem Niveau.

Als Arbeitgeber hat sich Wehrle deshalb verstärkt: Insgesamt kamen am Standort Emmendingen 2018 23 neue Kollegen hinzu, davon fünf Auszubildende und Fachschüler. Investiert wurde und werde in die Kapazitätssteigerung der Fertigung und in die Ausbildungswerkstatt. Ferner freute sich Wehrle über zahlreiche gelungene lokale Veranstaltungen wie beispielsweise die Emmendinger Nacht der Ausbildung, die BZ-Ferienaktion oder den Besuch des CDU-Bundestagsabgeordneten Peter Weiß. Die "Verbundenheit aller Werksangehörigen untereinander und zum Werk im Ganzen, ist keine Selbstverständlichkeit und eine Besonderheit, die Wehrle auszeichnet", hatte Vorstand Heiner Steinberg bereits in seiner Ansprache zum Jahreswechsel bekundet. Auch 2019 stehe Wehrle "für Verlässlichkeit und Wachstum mit Augenmaß".

Dieses Wachstum äußert sich in weiteren Investitionen und in der Mitarbeiterstruktur. Bereits zu Beginn des neuen Jahres heißt das Unternehmen zwei weitere neue Mitarbeiter willkommen. Offene Stellen wie Bauleiter Montage, Obermonteur Montage, WIG/MAG-Schweißer Fertigung/Montage, CNC-Mitarbeiter Fräsen/Drehen und Konstruktionsmechaniker Schweißbaugruppen gilt es noch zu besetzen. Eine gute Informationsplattform für Interessierte bietet die Ende Januar stattfindende Industriemesse "i+e" der Schwarzwald AG in Freiburg, bei der sich auch das Wehrle-Werk präsentiert.

Aus dem 1860 im badischen Emmendingen gegründeten Unternehmen ist eine international aktive Unternehmensgruppe geworden. Mit den drei Geschäftsbereichen Energietechnik, Umwelttechnik, Fertigung und mehreren internationalen Tochtergesellschaften und Partnern, entwickelt, plant, liefert und betreibt Wehrle Anlagen und Komponenten zur Energieerzeugung aus Verbrennungsprozessen, Klärschlammverbrennung zur Phosphorrückgewinnung, industrielle Wasseraufbereitung, Abwasser- und Abfallbehandlung, Güllebehandlung, Wasserrecycling und Wertstoffrückgewinnung aus Abwässern und fertigt in den werkseigenen Hallen Komponenten für den Maschinen- und Anlagenbau. Das Unternehmen ist zu 100 Prozent Familienbesitz in der 5. und 6. Generation.

Badische Zeitung // 16. Januar 2019