26.01.2021
Umwelttechnik

Behandlung von Sickerwasser aus einer Reststoffdeponie

Im Großraum Kuala Lumpur betreibt Malaysias größtes Entsorgungsunternehmen Kualiti Alam Sdn. Bhd eine Deponie für die Endlagerung von Reststoffen mehrerer Entsorgungsunternehmen. Aufgrund der Bandbreite und dem Verschmutzungsgrad der angelieferten Reststoffe und Konzentrate, auch aus dem Industriebereich, ist das Sickerwasser dieser Reststoffdeponie sehr komplex und schwer zu behandeln. Die vorhandenen hohen Konzentrationen an Bor, Salzen und stickstoffhaltigen organischen Verbindungen können nur durch die Kombination verschiedener Prozessschritte oxidiert bzw. eliminiert werden.

Die bisherige Reinigungsanlage mit konventioneller Anlagentechnologie kann die geforderten Ablaufwerte nicht einhalten, sodass die gesamte Bandbreite der zu erfüllenden Einleitgrenzwerte regelmäßig überschritten wurde. Zur Erfüllung der Auflagen suchte Kualiti Alam nach einem zuverlässigen Anlagenbauer mit einem für diese ungewöhnlich anspruchsvolle Aufgabe passenden Reinigungskonzept. Insbesondere die Herangehensweise zur Reduzierung der Bor-Konzentration war entscheidend. Nach einer Bestätigung des Behandlungskonzepts im Labor wurde WEHRLE als Technologieführer für die Behandlung komplexer Abwässer aus den insgesamt acht Anbietern ausgewählt. Die Behandlungslösung von WEHRLE sieht die Kombination von vier verschiedenen Prozessschritten zur Reinigung dieses diffizilen Abwassers vor:

Um die reichlich vorhandenen organischen Verbindungen wie z. B. Stickstoff zu oxidieren, wird eine Entspannungsflotation (DAF) zusammen mit der bewährten Hochleistungs-Membranbioreaktor BIOMEMBRAT® Technologie (MBR) kombiniert. Zur Eliminierung der Salze und der hohen Konzentration an Bor wird eine Umkehrosmose eingesetzt. Das daraus resultierende Konzentrat wird dann mittels Verdampfer behandelt. Täglich sollen somit ca. 600 m3 Sickerwasser zur direkten Einleitung in einen Vorfluter gereinigt werden.

Simon Götz, Area Manager South-East Asia bei WEHRLE: „Die an uns gestellte Aufgabe ist durchaus eine Herausforderung, insbesondere weil der Kunde bereits mit konventionellen Verfahrenstechniken Schiffbruch erlitten hat und nun verständlicherweise höchste Anforderungen an die Anlagentechnik stellt. Wir von WEHRLE sind stolz, dass unsere Erfahrung mit der Behandlung solch schwieriger Abwässer erkannt wurde und wir freuen uns darauf, unsere Kompetenz hier unter Beweis stellen zu können.“

Quelle: Google // Behandlung von Sickerwasser aus einer Reststoffdeponie in Malaysia - WEHRLE

Die Anlage wird als schlüsselfertige Anlage inklusive Bautechnik und Testbetrieb geliefert und voraussichtlich im August 2022 durch Mitarbeiter von WEHRLE Asia in Kuala Lumpur in Betrieb genommen.