06.08.2014
Umwelttechnik

Betreiber einer der weltweit größten Abfalldeponien besucht Anlagen der WEHRLE Umwelt in Deutschland

Eine Delegation der Shanghai Laogang Solid Waste Utilization Co. Ltd. besuchte am 27.06.2013 die Sickerwasserbehandlungs- und die Bioabfallvergärungsanlage der Abfallwirtschaft München. Gemeinsam mit der Veolia China betreibt die Shanghai Laogang Solid Waste Utilization Co. Ltd. die weltweit größte Sickerwasserbehandlungsanlage. Die Deponie Laogang liegt in der Stadt Laogang, Nanhui District, etwa 60 km vom Stadtzentrum entfernt. Die Deponie ist direkt an der Küste gelegen, sodass der Abfall mit Schiffen antransportiert werden kann. Die Deponie umfasst eine Fläche von ca. 360 Hektar mit einem Fassungsvermögen von 80 Mio. m³. Das täglich angelieferte Abfallvolumen beträgt ca. 8.000 t/d.

Die aktuelle Sickerwasserbehandlung in Laogang wurde in drei Ausbaustufen errichtet:

Die erste Ausbaustufe erfolgte im Jahre 2006. In einer öffentlichen Ausschreibung wurden 3 parallel an­geordnete SBR Reaktoren mit einer Reinigungskapazität von jeweils 800 m³/d ausgeschrieben. Schon damals wurde von der WEHRLE Environmental China ein Alternativangebot für eine Membranbioreaktor-Anlage (MBR) mit einer Reinigungskapazität von 2.400 m³/d abgegeben. Die MBR Technologie war aller­dings seinerzeit noch nicht lange auf dem chinesischen Markt, sodass sich das Alternativangebot nicht durch­setzen konnte.

Im Jahre 2009 musste die Sickerwasserbehandlungsanlage Laogang erstmals erweitert werden. In Anbe­tracht der mittlerweile vorliegenden hohen Zahl an Referenzen entschied sich der Kunde dazu die 4. Linie mit einer Reinigungskapazität von 950 m³/d als MBR auszuführen. Die Nachfolgefirma der WEHRLE Environ­mental Changzhou, die Jiangsu WELLE, konnte diesen Auftrag gewinnen und die Anlage zeitplan­gemäß in Betrieb nehmen. Die Gesamtkapazität betrug nach Erweiterung 3.350 m³/d.

Im Jahre 2011 erfolgte dann ein verfahrenstechnischer Umbau, einhergehend mit einer abermaligen Erweiterung auf eine hydraulische Gesamtmenge von 4.750 m³/d. Aufgrund der überzeugenden Leis­tung, Zuverlässigkeit und Effizienz des zwei Jahre zuvor installierten MBR's wurden hierbei gleich zwei der drei SBR-Anlagen aus dem Jahre 2006 ebenfalls zu WEHRLE-MBRs umgerüstet. Ein hochbelasteter Teilstrom mit ca. 1.600 m³/d wird anaerob vorbehandelt und anschließend der neuen MBR-Anlage ge­mein­sam mit nochmals 1.600 m³/d Sickerwasser zugeführt. Die neue Anlage erfüllt die aktuellsten Auf­lagen und erreicht auch die schwierigen Nges-N-Ablaufanforderungen. Heute, in 2013, werden nur noch 800 m³/d über einen SBR abgereinigt. Die restlichen ca. 4.000 m³/d werden über die zwei-straßige, weltweit größte MBR-Sickerwasserreinigungsanlage behandelt.

Die Anlage in Laogang ist ein gelungenes Beispiel dafür, dass sich - getrieben von steigenden Anfor­der­ungen - die Membranbioreaktortechnik als ideales Verfahren zur Sickerwasserbehandlung weiter durch­setzt. Mit weltweit annähernd 200 Referenzen in der Sickerwasserbehandlung hat sich WEHRLE mit die­ser Technologie als zuverlässiger Partner etabliert.

Autor/Quelle: Jianmin Hua (JS WELLE), Hubert Wienands (WEHRLE Umwelt GmbH)