29.01.2009
Umwelttechnik

Dritter Auftrag von Cadbury - BIOMEMBRAT®-Anlage für Rumänien

Cadbury, weltweiter Hersteller von Süßwaren, hat der WEHRLE Umwelt GmbH nun bereits den dritten Auftrag für eine Abwasserreinigungsanlage erteilt. Nach den Werken Valladolid in Spanien sowie Novgorod in Russland erhält nun auch die Produktionsstätte Cadbury Bukarest in Rumänien eine Abwasserreinigungsanlage von uns.

WEHRLE ist mit der Planung, Lieferung, Montage und Inbetriebnahme beauftragt. Die Anlage wird Ende 2009 in Betrieb gehen.

Eine Besonderheit des Firmenstandortes in Bukarest ist seine zentrale Lage in der Stadt. Diese Lage wird die Schokoladen- und Süßwarenfabrik nur behalten dürfen, wenn sie ihr Abwasser mit einer CSB-Konzentration bis 8.000 mg/l bis Ende 2009 anforderungsgemäß auf eine CSB-Konzentration von 500 mg/l abreinigt, um es dann in das kommunale Abwassernetz einzuleiten.

Somit waren nicht nur die Reinigungskriterien für die bewährte WEHRLE MBR-Technologie ausschlaggebend, sondern auch die äußerst kompakte Bauweise der MembranBioReaktor-Anlage, die die beengten Platzverhältnisse in Bukarest erfordert. Das deutlich reduzierte Reaktorvolumen der Hochleistungsbiologie und die Unterbringung der Ultrafiltration sowie der anderen Anlagenkomponenten in einem kompakten Container haben den Kunden letztendlich überzeugt.

Auch die niedrige Lärmbelastung durch die besonders schallgedämmten Verdichtermaschinen und die geringe Geruchsbelästigung durch die weitgehend geschlossene Anlage sind wichtige Kriterien, die bei der Entscheidung berücksichtigt wurden. Alle Kriterien werden von der BIOMEMBRAT®-Anlage überzeugend erfüllt.

Der Anlagendurchsatz beträgt 50 m³/d. Das Abwasser wird in einem Trommelsieb mechanisch vorbehandelt, bevor es im Ausgleichsbehälter homogenisiert und bei Bedarf neutralisiert wird. Anschließend werden in der Flotation die suspendierten Feststoffe noch einmal deutlich reduziert, bevor das Abwasser in den Bioreaktor gelangt. Die Einleitung erfolgt in das städtische Kanalnetz.

Autor / Quelle: Cornelia Timm