06.06.2019
Umwelttechnik

Sickerwasserbehandlung im Maghreb: WEHRLE positioniert sich als Marktführer

Mit insgesamt 26 Referenzen im Bereich der Sickerwasserreinigung in den Maghreb-Staaten nimmt WEHRLE für diese Region die Position des Marktführers ein.

Nach bereits 15 Sickerwasserreinigungsanlagen für verschiedene Deponien alleine in Algerien sollen nun sechs weitere Deponien in Algerien mit hocheffizienten WEHRLE-Umkehrosmoseanlagen ausgestattet werden.

Es handelt sich um jeweils 2-stufige kompakte Umkehrosmoseanlagen in Containerbauweise mit einem Sandfilter zur Vorbehandlung des Rohsickerwassers. Jeweils 110 m3 Sickerwasser pro Tag sollen so gereinigt werden, dass eine Direkteinleitung in die Natur zuverlässig umweltfreundlich erfolgen kann. Jede der Anlagen wird von WEHRLE-Spezialisten vor Ort in Betrieb genommen, die auch die Betreibermannschaften schulen. Der Anlagenbetrieb wird ab dann von den Kunden selbstständig erfolgen können.

Langjährige Erfahrung und die gute Reputation von WEHRLE sowie die personelle Verfügbarkeit direkt vor Ort haben beide Kunden, zwei algerische Bauunternehmen, die jeweils drei Anlagen benötigen davon überzeugt, den Zuschlag an WEHRLE zu erteilen.

Mit dieser Projektreihe beweist das familiengeführte mittelständische Unternehmen wieder einmal, dass es sich auch in wettbewerbsintensiven Märkten mit dem überzeugendsten Preis-/Leistungsverhältnis punkten kann und festigt somit seine Stellung als Marktführer für Sickerwasserbehandlungsanlagen in den Maghreb-Staaten.