15.11.2012
Umwelttechnik

Unilever erteilt WEHRLE Auftrag zur Lieferung einer Abwasserreinigungsanlage in St. Petersburg / Russland

Nach erfolgreichem Abschluss mehrmonatiger Versuche zur Abwasserreinigung am Standort St. Petersburg / Russland im Jahr 2011, hat die Firmengruppe Unilever Russia, Ukraine und Belarus die WEHRLE Umwelt GmbH mit der Ausführungsplanung für die großtechnische Anlage nach dem BIOMEMBRAT®-Verfahren beauftragt, um das Abwasser der HPC (Home and Personal Care Produkte = Haushalts- und Körperpflegeprodukte) Produktion anforderungsgemäß zu reinigen.

„We believe in WEHRLE (wir vertrauen auf WEHRLE)“, sagte Nikolay Andreev von Unilever, der die WEHRLE Versuchsanlage betreut hat und auf diese Weise das Verfahren sowie die Anlagentechnik von Grund auf kennenlernen konnte. Die verantwortlichen Mitarbeiter aus der Einkaufsabteilung schätzten ebenfalls die Verlässlichkeit von WEHRLE während der Vertragsverhandlungen.

In ihrer Produktionsstätte für Parfüm- und Kosmetikartikel in St. Petersburg produziert Unilever Körperpflegemittel wie Shampoo, Duschgel, Haarbalsam und Deo-Roller, aber auch Putzmittel. Allen Produkten ist ein hoher Anteil an Tensiden gemeinsam, welche zusammen mit weiteren organischen Verbindungen bei der Reinigung der Produktionslinien in das Abwasser gelangen. Diese Schadstoffe müssen vor der Einleitung des Abwassers in die Kanalisation entnommen werden.

Aufgrund der über 30-jährigen Erfahrung im Bereich Abwasserbehandlung hat die WEHRLE Umwelt GmbH eine Hochleistungsbiologie mittels Membranbioreaktor mit extern aufgestellter Ultrafiltration vorgeschlagen, pilotiert und angeboten. Das Konzept umfasst einen überdachten Ausgleichsbehälter um den Durchsatz und die Konzentration zu vergleichmäßigen. Die Hoch­leistungs­biologie zeichnet sich aus durch maximale Abbauraten in Bezug auf den CSB (Chemischer Sauerstoff-bedarf) und die Tenside sowie sehr niedrige Ablaufkonzentrationen der genannten Schadstoffe.

Weiterhin wurde der Kunde von der äußerst kompakten und platzsparenden Bauweise überzeugt. Die komplette Anlage, einschließlich der Bioreaktoren, wird in einer kleinen Maschinenhalle aufgebaut, welche dafür extra von Unilever errichtet wird. Die Aufstellung der Anlage ist sehr betreiberfreundlich, da sie jederzeit eine einfache Inspektion und bequemen Zugang zu allen Anlagenteilen, unabhängig von widrigen Klima- und Witterungseinflüssen, ermöglicht. Das geschlossene Anlagensystem sorgt für hohe Betriebssicherheit und Sauberkeit.

Die Lieferung der Ausrüstung ist für Frühjahr 2013 geplant; Inbetriebnahme der Anlage für Sommer 2013.

Der Einsatz der WEHRLE-Technologie ist ein Meilenstein für den Umweltschutz am Unilever Standort St. Petersburg.

Autorin: Dipl.-Ing. Cornelia Timm