08.08.2014
Umwelttechnik

WEHRLE auf Erfolgskurs mit thailändischem Kooperationspartner

Es ist bereits das fünfte Projekt, das WEHRLE zusammen mit ihrem thailändischen Kooperationspartner E-Square durchführen wird – den Bau einer Abwasserreinigungsanlage für die Müllumladestation Nhong Kham im Süden Bangkoks.

Auf der Müllumladestation Nhong Kham fallen täglich bis zu 2.500 t Hausmüll an. Etwa 500 t davon werden einer Verbrennungsanlage zugeführt, der Rest wird umgeladen.

Bei der Abfalllagerung fallen ungefähr 156 m3 Sickerwasser pro Tag an, das behandelt werden muss. Das Gesamtkonzept der Anlage umfasst eine Anaerobstufe (UA Filter) mit einem Membranbioreaktor (MBR) und einer Umkehrosmose. Nach der anaeroben Stufe weist das Sickerwasser noch eine CSB-Konzentration von 11.000 mg/l sowie 720 mg/l NH4-N auf und wird mittels MBR-Verfahren & Umkehrosmose so abgereinigt, dass eine Direkteinleitung in einen Fluss unter Einhaltung der strengen Ablaufbedingungen erfolgen kann, oder es als Waschwasser für LKWs verwendet werden kann.

WEHRLE wird für das Engineering und die Inbetriebnahme der Anlage zuständig sein, die Installation vor Ort erfolgt durch
E-Square. WEHRLEs Lieferumfang umfasst die Ultrafiltration sowie die Umkehrosmose.

Endkunde ist die Stadt Bangkok, kurz BMA (Bangkok Metropolitan Administration). Diese hatte bereits im Jahre 2009 einen Auftrag für den Bau einer Abwasserreinigungsanlage an einem Umschlagplatz für Abwasser im Großraum Bangkoks an die Kooperation E-Square / WEHRLE vergeben, und vertraut - dank der positiven Erfahrungen - nun auch ein zweites Mal auf das Know-how und die Zuverlässigkeit von WEHRLE. 

Die Inbetriebnahme der Anlage ist für September 2014 geplant.

Autoren: Matthias Berg, Elina Golami