16.01.2012
Umwelttechnik

WEHRLE liefert innerhalb von vier Monaten Umkehrosmose-Anlage nach Castellón (Spanien) aus

Im September 2011 wurde die WEHRLE Umwelt GmbH offiziell mit dem Bau einer Abwasserreinigungsanlage für die Abfallaufbereitung im Abfallbehandlungszentrum „Cervera del Maestre“ in Castellón, Spanien beauftragt, und bereits rechtzeitig vor Weihnachten konnte diese an den Kunden, ein Konsortium aus den Firmen TECONMA, S.A., AZAHAR ENVIRONMENT, S.A. und ECODECO, S.R.L., übergeben werden.

Das Abfallbehandlungszentrum Cervera del Maestre dient der Behandlung des Hausmülls von 49 Gemeinden aus Nord-Castellón; es wurde nach modernsten Standards errichtet und hat eine Jahreskapazität von 120.000 t.

Das im Prozess anfallende Abwasser wird zusammen mit dem Oberflächenablauf der WEHRLE-Anlage zugeführt. Mittels physikalischer Trennverfahren (Trommelsieb und Sandfiltration) werden zunächst partikuläre Substanzen zurückgehalten, im Anschluss daran erfolgt die Behandlung in einer Umkehrosmose-Anlage, in der das Wasser so weit gereinigt wird, dass das Permeat die Qualitätsanforderungen einer Direkteinleitung (CSB: <125mg/L; Leitfähigkeit: <1000 µS/cm) erfüllt.

Autor: Dr. Torben Blume