Ersatzbrennstoffe (EBS) und Sekundärstoffe

Ersatzbrennstoff Anlagen zur thermischen Verwertung - WEHRLE

Ersatzbrennstoffe (EBS) bzw. Sekundärbrennstoffe stammen häufig aus der Behandlung von Abfällen, Gärrückständen oder Siebüberläufen von Biogasanlagen. Auch im Industriesektor fallen Ersatzbrennstoffe an, häufig als Produktionsabfall, der kostenpflichtig entsorgt werden muss. Dabei sind Ersatzbrennstoffe eine nachhaltige Energiequelle: Durch Verbrennung bzw. thermische Nutzung oder thermische Verwertung kann mit EBS Prozessdampf, Wärme/Kälte und elektrischer Strom erzeugt werden.

Je nach Menge und Qualität des Ersatzbrennstoffes kann das sogar vor Ort, direkt bei der Fabrik oder innerhalb des lokalen Industriegebietes mit dezentral einsetzbaren Verbrennungsanlagen geschehen. Oder als Anlage in der Nähe von Biogasanlagen liefert eine lokale thermische Verwertung von Ersatzbrennstoffen aus Gärrückständen und Siebüberläufen wichtige Prozesswärme zur Unterstützung.

Die Aufbereitung der Abfälle zu Ersatzbrennstoff ist dabei abhängig von den Qualitätsanforderungen des eingesetzten thermischen Veredelungsverfahrens. Bei der Aufbereitung von Ersatzbrennstoff für die Wirbelschichttechnologie muss eine Korngröße für die Förderung mit verschiedenen Transport- und der Dosierschnecken realisiert werden. Korngrößen von staubförmig bis zu einer Kantenlänge von 300 mm können je nach der Größe der Wirbelschichtanlage eingesetzt werden. Der Heizwert des Ersatzbrennstoffs muss für eine selbstgängige Verbrennung  größer als 4,5 MJ/kg sein. Eine Heizwertbeschränkung nach oben gibt es aufgrund der gekühlten Feuerraumwände praktisch nicht.

Im Ersatzbrennstoff sind vor allem die Brennstoffeigenschaften Stückigkeit, Heizwert, Wassergehalt, Ascheanteil sowie die Schadstoffgehalte von Bedeutung. Die von uns eingesetzte Verbrennungstechnologie kommt konstruktionsbedingt mit Störstoffen und steuerungstechnisch mit verschiedensten Schadstoffkonzentrationen bestens zurecht. Durch unser jahrzehntelanges Know-How aus dem Abfallsektor und das spezielle Regelkonzept der Feuerung werden Korrosionen stark vermindert und gleichzeitig niedrige NOx-Werte im Rauchgas realisiert.

Wir liefern in diesem Bereich kleine und mittlere Verbrennungsanlagen (1-10 MWth) für Ersatzbrennstoff als komplette standardisierte Wirbelschichtanlagen beginnend mit der Brennstoffaufgabe über die Feuerung, Kesselanlage, Rauchgasreinigungsanlage bis hin zum Kamin. Nähere Informationen zu unserer erprobten Wirbelschichttechnik mit langen Reisezeiten finden Sie unter Technologie / Feuerung / Wirbelschichtanlagen.

Darüber hinaus bietet sich der Einsatz von WEHRLE Rostfeuerungsanlagen an.

Kontaktieren Sie uns! Wir analysieren Ihre spezifische Aufgabenstellung gemeinsam mit Ihnen und beraten Sie gerne.