Flotation

Druckentspannungsflotation (DAF)

Die Druckentspannungsflotation (DAF) wird meist zur Entnahme von partikulären und kolloidalen CSB, Schwebstoffe und Fette eingesetzt. Speziell in Abwässern aus der Lebensmittelindustrie kommt die Druckentspannungsflotation als Vorbehandlungsstufe vor der biologischen Reinigungsstufe zum Einsatz, aber auch in anderen Applikationen wie z.B. in der Petrochemie, der Chemie und der Pharmazie, usw. findet die Druckentspannungsflotation regelmäßig Anwendung.

Bei der Druckentspannungsflotation wird in einem Teilstrom des Abwasser Gas (Luft) unter Druckbeaufschlagung gelöst. In der anschließenden Entspannungsphase perlt die Luft aus und nimmt die Luft-Partikel-Agglomerate mit an die Oberfläche, wo sie abgeräumt werden können.

Die Verminderung von Feststoffen und Fetten erlaubt es, die Biologie, aber auch die Ultrafiltration, stabil zu betreiben. Darüber hinaus werden die Betriebskosten vermindert, weil mit den Feststoffen und Fetten auch CSB entfernt wird. Die Reduktion toxischer Substanzen schützt die Biomasse vor Vergiftungen.

Druckentspannungsflotation (DAF) - Technologie von WEHRLE

 Druckentspannungsflotation (DAF) - Technologie von WEHRLE

Druckentsprannungsflotation (DAF) von WEHRLE - Ihre Vorteile:

  • zuverlässige Arbeitsweise: einfache und automatisierte Verfahrenstechnik
  • erprobte Anlagentechnik: Erprobte und zuverlässige Anlagentechnik, ideal geeignet zur Entnahme von CSB, Schwebstoffe und Fette als Stand-Alone Anlage oder als Vorbehandlung zu einer biologischen Reinigungsstufe.
  • einfache Erweiterung: bestehende konventionelle biologische Reinigungsstufen können durch das Vorschalten einer Druckentspannungsflotation wesentlich entlastet werden.