K³ Wirbelschichtanlagen zur thermischen Verwertung von Abfällen

Die -Wirbelschichtanlagen von WEHRLE stehen für klein, kompakt, komplett:
Klein: durch den Leistungsbereich 1 - 10 MWth sind diese Wirbelschicht-Anlagen ideal für den dezentralen Einsatz, also die thermische Nutzung von Abfällen und dergleichen direkt vor Ort geeignet. (darüber hinaus: individuelle Planung)
Kompakt: die kompakte Anlagentechnik benötigt nur wenig Platz und spart so wertvolle Baufläche.
Komplett: als Anlagenbauer kümmert sich WEHRLE um den schlüsselfertigen Bau der Komplettanlage und bietet darüber Anlagenbetrieb und attraktive Wartungsverträge an.

 

Die Wirbelschichtanlagen sind durch folgende Vorteile gekennzeichnet:

  • Sehr hohe Verfügbarkeit der Anlagen aufgrund langzeiterprobter Technologiebauteile
  • Hohe Brennstoffflexibilität (Multifuel-Fähigkeit) und damit eine große Brennstoffbandbreite ermöglicht ein weites Einsatzgebiet.
  • Eine einfachere und kostengünstige Ascheverwertung und -entsorgung wird durch die gezielte Klassierung und Schadstoffabreicherung der Aschen bereits im Wirbelschichtverbrennungsprozess und der nachgeschalteten Kesselanlage erreicht.
  • Geringer Platzbedarf aufgrund der kompakten Anlagengröße.

  • niedrige NOx-Abgaswerte werden durch eine kontrollierte Feuerraumtemperaturführung, eine gestufte Verbrennung und eine lokal angepasste Entstickungsanlage realisiert

  • Ein optimiertes Brennstoffdosierungs- und Wirbelbettmaterialaustragssystem von Brennstoffen und Störstoffen baugrößenabhängig bis zu 300 mm Kantenlänge

Ein offener Düsenboden mit glatten Lufttaschen verhindert das Verhaken von Störstoffen an den Wirbeldüsen, dies führt zu einer hohen Störstofftoleranz und langen Reisezeiten.

  • Durch die spezielle Kesselkonstruktion besteht lediglich eine geringe Verschlackungs- und Korrosionsgefahr
  • Das verschleißarme Ascheaustragsystem stellt neben den vorgenannten Eigenschaften eine lange Reisezeit der Anlagen sicher
  • Das nachgeschaltete Wirbelbettpflegesystem mit integrierter einstellbarer Wirbelbettmaterialrückführung regeneriert das Wirbelbettmaterial durch die Abscheidung von Störstoffen
  • Ein sehr guter Ausbrand des Brennstoffs ist gewährleistet

Wirbelschichtanlagen bieten Ihnen verschiedene kommerzielle Vorteile:​

  • Hohe Verfügbarkeit, lange Reisezeiten
  • Reduzierte Bau-Kosten durch standardisierte Anlagenkonfiguration ab 1 MWtherm. bis 10 MWtherm
  • Kompaktes Anlagendesign durch die in den Kessel integrierte Feuerung
  • Hohe Brennstofffexibilität und breites Heizwertband sind einsetzbar
  • Verschiedene Brennsto­ffe gleichzeitig einsetzbar

Unsere Technologien im Bereich Wirbelschichtanlagen:

  • Stationäre Wirbelschicht mit gestufter Vergasung/Verbrennung
  • Verschiedene Brennstoffeintragssysteme für flüssige, pastöse und feste Stoffe
  • Wasserrohrkessel für Sattdampf oder überhitzten Dampf, verschiedene Dampfparameter wählbar
  • Kesselreinigungseinrichtungen
  • Rauchgasreinigung (trocken, halbtrocken, nass)
  • Entaschungssysteme

WEHRLE - K³ Wirbelschichtanlagen zur thermischen Verwertung von Abfällen

Das Wirbelschichtsystem in standardisierter Bauform ist ab einer thermischen Leistung von 1 MWth bis ca. 10 MWth lieferbar. Darüber hinaus sind individuell geplante Anlagen bis ca. 30 MWth mit Partnern realisierbar.

Gleichzeitiger Einsatz von:

festen
pastösen
flüssigen Reststoffen ist möglich!

 

Die Wirbelschichtfeuerung von WEHRLE bietet den variablen Einsatz der Brennstoffkorngrößen von staubförmig bis 300 mm Kantenlänge (baugrößenabhängig). Dies erlaubt einen vielfältigen Brennstoffeinsatz. Die hohe Störstofftoleranz wird durch den offenen Düsenboden mit glatten Lufttaschen und speziellem Ascheaustragsystem ermöglicht.