Innovationen

Unsere Verfahren und Anwendungen sind durch intensive Zusammenarbeit mit verschiedenen Hochschulen entstanden. Verschiedene Forschungs- und Entwicklungsprojekte wurden in den vergangenen Jahren bearbeitet. Ein Auszug der beteiligten Projekte ist unten aufgeführt.
 
2018

BioMeth: "Ziegenkäse zu Gas“ Aus Molke und Sonnenenergie hochwertiges Biogas erzeugen und nebenbei eines der größten Probleme der erneuerbaren Energien lösen; Forschungsprojekt mit Förderung durch Deutsche Bundesstiftung Umwelt

  • Projektträger:
Hochschule Offenburg
Fakultät Maschinenbau + Verfahrenstechnik
Bereich Biotechnik
  • Projektkoordination:

Hochschule Offenburg
Fakultät Maschinenbau + Verfahrenstechnik
Bereich Biotechnik

  • Projektpartner:

 

Hochschule Offenburg
WEHRLE Umwelt GmbH
Monte Ziego GmbH & Co. KG
EcobelBiotechnik und Umweltsysteme GmbH

Gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Weitere Informationen über das Projekt 

 

2016

Konzentrate aus der Abwasserwiederverwendung (HighCon), Verbundprojekt der Fördermaßnahme WavE des BMBF

  • Projektträger:
Bundesministerium für Bildung und Forschung  (BMBF)
  • Projektkoordination:

Technische Universität Berlin, Fachgebiet für Umweltverfahrenstechnik

  • Projektpartner:

 

  • Demonstrations-standorte:

DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.
DEUKUM GmbH
DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des Karlsruher Instituts für Technologie
Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE
SolarSpring GmbH
Terrawater GmbH
WEHRLE Umwelt GmbH
Clariant
DEK - Deutsche Extrakt Kaffee GmbH
L'ORÉAL
MEWA Textilmanagement

Weitere Informationen über das Projekt

2016

Effiziente Kreislaufführung von Kühlwasser durch integrierte Entsalzung am Beispiel der Stahlindustrie (WEISS), Verbundprojekt der Fördermaßnahme WavE des BMBF

  • Projektträger:
Bundesministerium für Bildung und Forschung  (BMBF)
  • Projektkoordination:
VDEh-Betriebsforschungsinstitut GmbH
  • Projektpartner:

Deutsche Edelstahlwerke GmbH
Institut für Automation und Kommunikation e.V.
SMS group GmbH
Technische Universität Berlin, Fachgebiet für Umweltverfahrenstechnik
Universität Duisburg- Essen, Lehrstuhl für Technische Chemie II
WEHRLE Umwelt GmbH

Weitere Informationen über das Projekt finden Sie hier: WEISS

2010

Ressourcen- und Energie-Effizienz-Netzwerk Santa Catarina (REEF Santa Catarina)

  • Projektträger:
DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH
  • Ausführende Stelle:
Arqum GmbH, München
  • Projektpartner:

Arqum GmbH, München
Landesverband der Baden-Württembergischen Industrie e.V. (LVI), Ostfildern
Plattform Umwelttechnik e.V. (PU), Ostfildern
Universität Stuttgart - Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft (ISWA)
SENAI, brasilianischer Industrieverband
WEHRLE Umwelt GmbH

Weitere Informationen über das Projekt finden Sie hier: REEF Santa Catarina 

2008 Waste to Energy in Thailand - Entwicklung eines Verfahrens zur mechanisch-biologischen Abfallbehandlung, basierend auf dem BIOPERCOLAT® - Verfahren, mit dem Ziel der Abfallmengenreduzierung sowie der Erzeugung von Ersatzbrennstoffen
 
  • Projektträger:
Umweltministerium Baden-Württemberg; Förderprogramm: "Betriebliche Umwelttechnik"
  • Ausführende Stelle:
Universität Stuttgart - Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft (ISWA)
  • Projektpartner:
WEHRLE Umwelt GmbH
2008 German (DE) R&D-Network for Promotion of Membrane Technology
 
  • Projektträger:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Förderprogramm: "Werbung für den Innovationsstandort Deutschland"
  • Ausführende Stelle:
Institut für Siedlungswasserwirtschaft (ISA)
  • Projektpartner:
WEHRLE Umwelt GmbH, ISA der RWTH Aachen, AVT der RWTH Aachen, Deutsche Gesellschaft für Membrantechnik - DGMT, Inge AG
2008 Energetische Nutzung von Abwässern und Abfällen aus der Kosmetikindustrie und Wiederverwertung der gereinigten Abwässer
 
  • Projektträger:
Förderprogramm: „Betriebliche Umwelttechnik"
  • Ausführende Stelle:
Institut für Wasser und Gewässerentwicklung (IWG), Bereich Siedlungswasser- und Wassergütewirtschaft, Universität Karlsruhe (TH)
  • Projektpartner:
WEHRLE Umwelt GmbH, IWG Uni Karlsruhe, L’Oréal
2006 Einsatz eines Strahlzonen-Schlaufenreaktors in China
 
  • Projektträger:
DEG – Deutsche Investitions- und
Entwicklungsgesellschaft mbH
  • Ausführende Stelle:
Institut für Umweltverfahrenstechnik der Universität Bremen
  • Projektpartner:
WEHRLE Umwelt GmbH, Institut für Umweltverfahrenstechnik der Universität Bremen, ESRDI Design Institute Hangzhou
2004 Integrierter Umweltschutz in der Textilindustrie: Waschmittel- und Wasserrecycling in gewerblichen und Krankenhauswäschereien (Phase II).
 
  • Projektträger:
BEO - Biologie, Energie, Umwelt des BMBF und des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.
  • Ausführende Stelle:
Bekleidungsphysiologisches Institut Hohenstein
  • Projektleiter:
Dipl. Ing. M. Beeh, Institut Hohenstein
  • Projektpartner:
WEHRLE Umwelt GmbH, SITA Dresden, Wäscherei Schäfer/ Bad Kreuznach
2004 Membranverfahren zur Abtrennung und Mehrfachverwendung von Pulveraktivkohle in der Abwasserreinigung
 
  • Projektträger:
Forschungszentrum Karlsruhe Technik und Umwelt für BMBF und BMWi für Wassertechnologie und Entsorgung.
  • Ausführende Stelle:
Universität Stuttgart -Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft - Abteilung Hydrochemie
  • Projektleiter:
Prof. Dr.-Ing. Rott Universität Stuttgart
  • Projektpartner:
WEHRLE Umwelt GmbH
2002 Optimierung der Verfahrenskombination der Fällung/ Flockung mit der Membranfiltration zur Phosphoreliminierung und Rückhaltung von Algen und pathogenen Organismen bei der Behandlung von Oberflächenwasser
 
  • Projektträger:
Deutsche Bundesstiftung Umwelt.
  • Ausführende Stelle:
Technische Universität Berlin, -Institut für Verfahrenstechnik
  • Projektleiter:
Prof. Dr.-Ing. Wiesmann
  • Projektpartner:
Berliner Wasserbetriebe, WEHRLE Umwelt GmbH, Rochem UF, Koch Glitsch
2000 Biomasserückhalt in Belebtschlammbiologie mit Dekantiermaschinen (BIOFUGAT) zur Schlammwasserbehandlung in kommunalen Kläranlagen und zur Industrieabwasserreinigung
 
  • Projektträger:
Deutsche Bundesstiftung Umwelt.
  • Ausführende Stelle:
WEHRLE-WERK AG
  • Projektleiter:
Dr.-Ing. F Wagner
  • Projektpartner:
Universität Stuttgart
1998 Entwicklung eines Niedrigenergiemembransystems mit alternierend Gas und Wasser durchströmten Membranmodulen
 
  • Projektträger:
Audita Suisse Unternehmensberatung GmbH, CH-Orbe/Vaud; UPT- Gesellschaft für umweltkompatible Prozeßtechnik mbH, Saarbrücken
  • Ausführende Stelle:
Merziger Fruchtgetränke GmbH. 66652 Merzig; Gesellschaft für umweltkompatible Prozesstechnik GmbH, Saarbrücken; WEHRLE-WERK AG
  • Projektleiter:
Dr.-Ing. F. Wagner, Dipl.- Ing. J. Laubach
  • wissenschaftliche Begleitung:
Gesellschaft für umweltkompatible Prozesstechnik GmbH, Saarbrücken
1997 Novel Transversal Flow Membrane Bioreactors for Protecting Environment from Recalcitrant Hazardous Waste
 
  • Projektträger:
Europäische Union (EU) ENV4960351
  • Ausführende Stelle:
TNO Delft Niederlande, WEHRLE-WERK AG, W.E. & J. Pebody Ltd.
  • Projektleiter:
Dr.-Ing. F. Wagner, Dipl. -Ing. J. Laubach
  • wissenschaftliche Begleitung:
TNO Delft, BLC Leather Technology Centre Ltd (UK)
1997 Membranbioreaktor mit nachgeschalteter Nanofiltration und physikalisch chemischer Konzentratbehandlung (BIOMEMBRAT® plus - Verfahren) zur Deponiesickerwasserreinigung bis zur Direkteinleitung
 
  • Projektträger:
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
  • Ausführende Stelle:
Landkreis Germersheim, Deponie Berg, WEHRLE-WERK AG
  • Projektleiter:
Dr.-Ing. F. Wagner, Dipl. Ing. F. Natau
  • wissenschaftliche Begleitung:
Universität Karlsruhe, Engler Bunte Institut RWTH Aachen, Institut für Verfahrenstechnik Universität Stuttgart, Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft
1991 Nutzung von biologisch gereinigtem Abwasser als Brauchwasser in der Industrie
 
  • Projektträger:
Bundesministerium für Forschung und Technologie, Kernforschungszentrum Karlsruhe GmbH Projektträgerschaft: Wassertechnologie und Schlammbehandlung
  • Ausführende Stelle:
Universität Stuttgart - Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft - Abteilung Siedlungswasserwirtschaft
  • Projektleiter:
Prof. Dr.-Ing. Krauth, Dipl. -Ing K. F. Staab, Universität Stuttgart
  • Projektpartner:
WEHRLE-WERK AG
1988 Ersatz der Nachklärung durch Membranfiltration bei Anlagen mit erhöhtem Betriebsdruck
 
  • Projektträger:
Bundesministerium für Forschung und Technologie, Kernforschungszentrum Karlsruhe GmbH Projektträgerschaft: Wassertechnologie und Schlammbehandlung
  • Ausführende Stelle:
Universität Stuttgart - Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft - Abteilung Siedlungswasserwirtschaft
  • Projektleiter:
Prof. Dr.-Ing. Krauth, Dipl. -Ing K. F. Staab, Universität Stuttgart
  • Projektpartner:
WEHRLE-WERK AG
1980 Verfahren zur biologischen Abwasserreinigung bei Drücken zwischen 1 und 5 Bar mit Nitrifikation und Denitrifikation
 
  • Projektträger:
Bundesministerium für Foschung und Technologie, Kernforschungszentrum Karlsruhe GmbH Projektträgerschaft: Wassertechnologie und Schlammbehandlung
  • Ausführende Stelle:
Universität Stuttgart - Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft - Abteilung Siedlungswasserwirtschaft
  • Projektleiter:
Prof. Dr.-Ing. Krauth, Dipl. -Ing K.  F. Staab, Universität Stuttgart