MBBR - Moving Bed Bioreactor

Moving-Bed-Biofilm-Reaktoren bzw. Schwebebettbiologien bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bei der Behandlung von niedrig bis mittelhoch belasteten Abwässern in gemäßigten Klimazonen. Die für die Abbauvorgänge benötigten Mikroorganismen wachsen in einem Biofilm auf den sich freibewegenden künstlichen Trägern / Schwebekörpern auf.

Diesen Trägern kommt bezüglich Material, Beschaffenheit und Geometrie besondere Bedeutung zu. Je nach Abwasser sind bestimmte Träger besser geeignet als andere.

WEHRLE arbeitet mit unterschiedlichen Herstellern solcher Träger und kann die für die Anwendung beim Kunden geeigneten Trägerkörper auswählen und die Biologie dahingehend optimal auslegen. Für Applikationen, bei denen die MBBR-Technologie an die Grenzen stößt - z.B. durch CSB-Fracht und -Flexibilität, Feststoffbelastung, Platzangebot, Härtebildnern im Abwasser usw. - bietet WEHRLE auch alternative Technologien an, z.B. den bewährten BIOMEMBRAT® MBR.

Ihre Vorteile:

  • Energieeffizienz: die MBBR-Technologie arbeitet energiearm, so dass nur geringe Stromkosten anfallen.
  • Zuverlässigkeit: der MBBR-Reaktor bietet eine gleichmäßige Reinigungsleistung bei geringem Wartungsbedarf.
  • Wirtschaftlichkeit: durch die einfache Anordnung, Zuverlässigkeit und den geringen Strombedarf arbeitet der MBBR effizient und kostensparend.